Hirter  Rallye St. Veit
 
 
separator
Zuseherinformationen:
Foto: Harald Illmer
separator

Endlich ist es wieder so weit. Nach zweijähriger pandemiebedingter Absenz macht der Rallyesport wieder Station im Raum St. Veit/Glan. War man in den Jahren zuvor im Rahmen der Austrian Rallye Challenge unterwegs, gelang dem Veranstalterteam vom Event & Rallye Club St. Veit noch ein Quantensprung nach oben. Ab heuer wird die Hirter Rallye St. Veit als vierter Lauf zur österreichischen Rallyemeisterschaft zählen. Die Austrian Motorsport Federation (AMF) hat dazu in Verbindung mit dem Rallyekollegium ihre Zustimmung dafür gegeben. Natürlich zählt die Rallye auch weiter zur Austrian Rallye Challenge Damit wird die komplette heimische Spitzenklasse und auch einige Top-Fahrer aus benachbarten Ländern an diesem Event teilnehmen.

Natürlich bringt dieser Aufstieg in die heimische Rallye-Königsklasse auch einen Umstand mit sich, dass die Kosten für den Veranstalter ebenfalls gestiegen sind und man natürlich bemüht war, dementsprechende Sponsoren und Unterstützer für die Durchführung dieses Vorhabens zu suchen und dann auch als fixe Partner zu gewinnen.

Ein solcher Partner ist mit Hirter Bier auch im Namen der heurigen Rallye zu finden. Hirter Bier ist nicht nur im Bundesland Kärnten ein absoluter Qualitätsbegriff, sondern hat sich auch im gesamten Österreich einen blendenden Namen gemacht. Die Privatbrauerei Hirt ist eine der ältesten Brauereien Österreichs. Seit 750 Jahren wird in Hirt mit echter Leidenschaft gebraut. Dabei stand schon immer eines klar im Vordergrund: die Qualität der Biere.

Und diese erwähnte Qualität soll auch bei der Durchführung der Rallye für die Teams, die Aktiven und natürlich auch für die vielen Rallyefans, die nach Kärnten kommen, ersichtlich sein. Einer der Höhepunkte der Rallye wird die Rennbahn in St. Veit sein. Dort wo man in den siebziger und achtziger Jahren tolle Rallyecross Schlachten mit Franz Wurz, Herbert Grünsteidl, Andy Bentza u.v.a. miterlebt hat, finden am Freitag, 17. Juni 2022 am Abend und am Samstag 8. Juni ebenfalls am Abend zwei offizielle Sonderprüfungen der Hirter Rallye St. Veit statt.

Aber die Organisatoren haben sich bezüglich der Qualität noch etwas Besonderes einfallen lassen. So wird es auf der Rennbahn in St. Veit am Samstag, 8. Juni ab 11,00 Uhr Mitfahrgelegenheiten geben. Während die Rallye läuft, werden die beiden Rallye Ex-Staatsmeister Achim Mörtl und Raphael Sperrer, sowie Lokalmatador Alfred Kramer senior Proben ihres immer noch vorhandenen exzellenten Könnens geben. Die Nutznießer werden Fans sein, die auf dem Beifahrersitz Platz nehmen können. Dieses einmalige Fahrgefühl sollte man sich nicht entgehen lassen.

separator
Sperrzeiten:
 

WICHTIG:
Anbei finden Sie hiermit noch die nicht unwichtigen verkehrsbedingten Sperrzeiten für die jeweiligen Sonderprüfungen:

Sonderprüfung 2 und 4      Gurk – Bergwerksgraben      11,11 Kilometer
Startzeiten 8.15/10.15  Sperrzeit 7.30h bis 11.40h  
     
Sonderprüfung 3 und 5    Waitschach – Urtl     14,53 Kilometer
Startzeiten 9.15/12.20      Sperrzeiten 8.30h bis 10.40h und 11.50h bis 14.00h  
     
Sonderprüfung 6, 7 und 9 Rastenfeld –Straßburg 11,52 Kilometer
Startzeiten 13.15/15.05/17.50 Sperrzeiten 12.20h bis 16.40h und 17.15h bis 19.10h  
     
Sonderprüfung 8 und 10    Schaumboden – Gradenegg     20,22 Kilometer
Startzeiten 16.05/18.50 Sperrzeit 15.20h bis 20.15h  
separator
separator
   
separator
   
separator
   
separator

Achtung Sperrzone!

Der Rallyesport ist NUR für jene gefährlich, die sich nicht an ein paar einfache Regeln halten! SICHERHEIT HAT ERSTE PRIORITÄT!

Achtung: Der Rallyesport ist attraktiv, kann aber auch gefährlich werden. Als Zuschauer einer Rallyeveranstaltung müssen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit die wichtigsten Sicherheitsregeln zwingend befolgen!

Entlang der Rallye Sonderprüfung gilt grundsätzlich rechts und links der Strecke 50 Meter als Sperrzone (ausgenommen Zuschauerzonen).

Die wichtigsten Sicherheitsregeln sind:

  • Immer rechtzeitig an den vorher ausgewählten Zuschauerpunkten sein!
  • Kommen Sie gefährlichen Punkten niemals zu nahe!
  • Stehen Sie immer hinter den Absperrungen und den vom Veranstalter gekennzeichneten Sperrzonen!
  • Halten Sie sich niemals an Punkten auf, die Sie im Falle einer gefährlichen Situation nicht erlassen werden können!
  • Parken Sie Ihre Fahrzeuge nicht so, dass Sie die Straße für die Teilnehmer behindern oder versperren könnten!
  • Verweilen Sie niemals an Punkten, welche unter dem Straßenniveau liegen!
  • Überqueren Sie bei keiner Gelegenheit die Strecke!
  • Denken Sie nicht nur an Ihre persönliche Sicherheit, sondern auch an die Sicherheit der Teilnehmer und bereiten Sie dadurch den Teilnehmern keine Schwierigkeiten!
  • Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, verlassen Sie diese nicht ohne Beaufsichtigung!
  • Bleiben Sie bis zum Ende der Sonderprüfung an derselben Stelle, bis der Schlusswagen die Strecke wieder frei gibt!
  • Stehen Sie niemals zu nahe an der Strecke!
  • Ein größerer Abstand ermöglicht Ihnen zusätzlich viel bessere Sicht beim Zuschauen!
  • Wenn ein verunfallter Teilnehmer Hilfe benötigt, denken Sie zu allererst an Ihre eigene Sicherheit! Die Möglichkeit, von nachfolgenden Wettbewerbsfahrzeugen angefahren zu werden, ist extrem groß!
  • Ihre Sicherheit, Ihre Gesundheit und Ihr Leben sind wichtiger als jede Platzierungen eines Teilnehmers!
  • Bitte stören Sie die Funktionäre des Veranstalters nicht bei ihren Aufgaben, ausgenommen in Notfällen!
  • Folgen Sie strikt den Anweisungen und Befehlen der Streckenposten, des Veranstalters und der Polizei!
  • Halten Sie die Natur sauber und belasten dadurch die Umwelt nicht!
  • Erwarten Sie das Unerwartete!

Beachten Sie den Sicherheitsplan:

Sicherheitsplan

separator

ELEKTRO-RALLYE Safety Video | AMF Rally2E | Raimund Baumschlager & Manfred Stohl

In der Saison 2021 startete die ORM in eine neue Ära: Erstmals sind Elektro Boliden im Bewerb mit dabei. Raimund Baumschlager und Manfred Stohl erklären die Safety Lights der neuen Rally2E Elektro-Rallyeautos.

Video: Wichtige Sicherheitshinweise von Raimund Baumschlager

Rallye ist ein faszinierender Sport, doch es kann auch immer Unvorhersehbares passieren. Sicherheit für Piloten und Zuseher hat immer oberste Priorität! Raimund Baumschlager hat einige wichtige Sicherheitshinweise für Euch!



separator